“Ich schreibe”, sprach sie, und schrieb

“Ich schreibe”, sprach sie, und schrieb

Kaum startet die Homepage groß angekündigt, füllt sich mit Teasern, Tipps und blabla, schon wird es wieder etwas ruhiger darum. Aber, meine lieben Lesenden, ich habe für mein digitales Schweigen die perfekteste Ausrede aller jemals erfundenen Ausreden auf Lager: Ich schreibe. Das ist, nebenbei bemerkt, gar keine Ausrede!

Ich schreibe natürlich immer irgendwie, und wenn es nur Einkaufszettel sind. Nebenher texte ich. Ich nehme mit Worten Klettertürme auseinander, Babykostwärmer und anderes Zeugs, und baue sie wieder zusammen, so sie es denn verdient haben. Ich schreibe euch ja gerade auch hier, öfter auf Facebook oder auf Twitter.

Allerdings rede ich jetzt vom Schreiben.

Ich rede vom Herantasten an meine Charaktere, indem ich ihnen Aussagen und Handlungen diktiere und beobachte, ob sie mir gehorchen und meinen Vorschlägen folgen (was sie übrigens bereits in der ersten Szene nicht getan haben. Aber ihre Version gefällt mir ehrlich gesagt um Längen besser als meine, also danke, Jungs). Ich rede vom Kennenlernen meiner Figuren mit Hilfe von Buchstaben, bis ich ihnen auch ihr allerletztes Geheimnis entlockt habe. Vom Ausformulieren einer vorher festgelegten Handlung, die sich verlockend auf dem Papier und vor meinem inneren Auge räkelt und nur darauf wartet, dass ich sie ins Leben hole.

Ich schreibe wieder

Leute, ich schreibe. Meinen zweiten Roman. Ich geh gerade mal kurz durchdrehen – nicht so heftig, weil mein Ischias mich dafür hasst, dass er in meinem Körper geboren werden musste.
Das Ergebnis wird wieder ein Jugendbuch sein, ein realistisches, literarisches Jugendbuch. Der Arbeitstitel lautet “Wingmen oder was ich Fey verdanke”, und ich bin meinen Hauptcharakteren bereits hoffnungslos verfallen. Ich bete, dass sie euch genauso zum Lachen, zum Heulen und zum Verzweifeln bringen wie mich, und dass ihr die Geschichte genauso lieben werdet, wie ich es tue.

Dann mach ich mal weiter. Bleibt nur noch zu sagen “What about now?”

About Angela Kirchner

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "“Ich schreibe”, sprach sie, und schrieb"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
wpDiscuz