Simon van der Geest – Krasshüpfer (#djlp17)

Schlagwörter: , , , , , ,

Simon van der Geest – Krasshüpfer (#djlp17)

Simon van der Geest – Krasshüpfer (#djlp17)

Allein der Titel hat es schon in sich: Krasshüpfer. Keine Sekunde hat es gedauert, da war ich bereits davon überzeugt, dieses Buch lesen zu müssen. Und das nicht nur, weil es als eines von sechs Büchern in der Sparte Kinderbuch beim diesjährigen Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert ist. Wenn ein Autor wie Simon van der Geest einen neuen Titel vorlegt, kann man ihn beruhigt zur Hand nehmen. Und wenn ihn Mirjam Pressler übersetzt hat, umso mehr. Dachte ich. Denke ich immer noch. Also … Oder? Um was geht’s? Ach, fangen wir doch von vorne an. Am besten bei den Heuschrecken. Um die

Continue Reading

Que Du Luu – Im Jahr des Affen (#djlp17)

Que Du Luu – Im Jahr des Affen (#djlp17)

Im Jahr des Affen ist ein leiser Roman. Que Du Luu erzählt die Geschichte ihrer Protagonistin Minh Thi Tu ohne viel Aufhebens, ohne große, schwere Worte. Wer Kitsch sucht, ist hier fehl am Platz. Stattdessen verlässt sich die Autorin auf einfache Begriffe, auf kurze, prägnante Sätze, und leitet die Aufmerksamkeit des Lesers damit genau dorthin, wo sie sie haben will. Um was geht’s? Minh Thi – von ihren deutschen Freundinnen kurz Mini genannt – lebt mit ihrem Vater in einer heruntergekommenen Wohnung am Rande von Herford, Nordrhein-Westfalen. Das China-Restaurant der Familie läuft mehr schlecht als recht, aber das will keiner

Continue Reading